DEEN
Today and Tomorrow
Neuigkeiten aus unserem Unternehmen

Chatbots und intelligente Assistenten als Service der Zukunft

AI & Analytics

Chatbots können auf vielfältige Weise eingesetzt werden, um Kosten zu senken und Services zu optimieren.


Vom Finanzwesen bis zur Fertigung können Chatbots viele Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Einsatzmöglichkeiten reichen schon heute weit über einfache Dialoge im Kundenkontakt hinaus. Der digitale Komplettanbieter Axians ICT Austria hat bereits für eine breite Palette an Themen digitale Assistenten erstellt. Dabei kommen IBM Watson und andere fortgeschrittene Technologien zum Einsatz.

Für den Finanzbereich entwickelte Axians ICT Austria etwa einen digitalen Assistenten, der in wenigen Schritten zum Privatkredit leitet. Der Kunde gibt dabei einfach am Computer die relevanten Daten ein: gewünschte Investition, Bonität, Beschäftigungsverhältnis etc. Mit den Eingaben wird rasch und unkompliziert ein Kreditangebot erstellt, nur der letzte Schritt – die Bewilligung des Kredites – erfolgt noch auf herkömmlichem Weg. Ganz ähnlich ist auch die Auswahl einer Kreditkarte oder einer idealen Ansparform als Self-Service möglich – der Chatbot leitet zuverlässig durch den Prozess. Die Bankmitarbeiter werden damit von Routine-Aufgaben entlastet und können sich verstärkt der Beratung und anderen Aufgaben widmen.

Hilfestellung für Studierende

Eine ähnliche Lösung ist auch an den österreichischen Hochschulen im Einsatz. Primärer Adressat sind Erasmus-Austauschstudentinnen und -studenten. Der Chatbot unterstützt bei der Unterkunftssuche, der Auswahl von Vorlesungen und der Freizeitgestaltung.

Von Banken bis Industrie

Spannend sind auch Anwendungen in der Industrie. Axians ICT Austria hat hier einen digitalen Assistenten für die Instandhaltung von Fertigungslinien entwickelt. Jede Minute Stillstand verursacht in einem Industriebetrieb hohe Kosten – durch eine vorausschauende Instandhaltung können diese Ausgaben minimiert werden. Dazu greift der digitale Assistent von Axians ICT Austria auf historische Daten zur Lebensdauer von Komponenten zurück. Auf Basis von Erfahrungswerten empfiehlt er, wann ein bestimmter Teil gewechselt werden sollte, und leitet rechtzeitig die Bestellung ein. Auch einen günstigen Zeitpunkt für den Tausch kann der digitale Assistent vorschlagen – er nutzt dabei etwa Daten zur Auslastung der Fertigungslinie.